Samstag, 11. Juni 2016

Belo Monte: Dritte Turbine in Betrieb genommen

Am 8. Juni ist beim Komplementärkraftwerk Pimentel die 2. Turbine mit einer Kapazität von 38,8 MWh ans Netz gegangen. Am 28. April ging dort die erste von insgesamt 6 Turbinen in Betrieb.

Bereits zuvor am 20. April wurde die Einspeisung des Stroms der ersten Turbine des Hauptkraftwerks Belo Monte mit einer Leistung von 611 MWh von der Nationalen Energieagentur genehmigt.

Präsidentin Dilma Rousseff eröffnete offiziell den Teilbetrieb des Kraftwerks am 5. Mai teil. Laut Norte Energia werden momentan mit den 3 Turbinen insgesamt 688,7 MWh Strom produziert. Bis 2019 soll die Gesamtleistung von 11.000 MWh erreicht werden.

O Globo - G1, 09/06/2016
Terceira turbina da usina hidrelétrica Belo Monte entra em funcionamento
Capacidade de geração da usina chega a 688,7 MW.
Belo Monte poderá gerar energia para 60 milhões de pessoas, diz Norte.

O Globo - G1, 05/05/2016
Operação comercial de Belo Monte começa após 15 anos de briga judicial
A presidente Dilma Rousseff participa da cerimônia que marca o início da operação da usina construída em Vitória do Xingu, no sudoeste do Pará. A usina começou a funcionar no dia 20 de abril, quando a Casa de Força Principal passou a gerar 611 MW. Desde o último dia 28 de abril a capacidade de produção foi aumentada com o acionamento da unidade geradora da Casa de Força Complementar, que fica no Sítio Pimental e produz 38,8 MW.

Montag, 30. Mai 2016

Reportage über Belo Monte zeigt die prekäre Infrastruktur

Die TV-Reihe "Fantástico" von TV-Globo bringt eine mehrteilige Reportage über den aktuellen Stand zum Kraftwerk Belo Monte. Seit Anfang des Jahres ist zwar die erste Turbine in Betrieb und liefert Strom ans Netz. Doch die Umweltauflagen sind in wesentlichen Punkten nicht erfüllt. So sei das "Hospital Geral" in Altaria bereits vor einem Jahr von Norte Energie an die Gemeinde Altamira übergeben worden. Es wurde aber nicht in Betrieb genommen, die Räume stehen leer.
Auch das Kanalsystem funktioniert nicht, das Abwasser fließt noch immer über die Strassenrinnen ungefiltert in den Xingu. Bereits im März hatte die Staatsanwaltschaft deshalb den Stopp von Belo Monte gefordert.

O Globo, 29/05/2016
Fantástico mostra impacto causado pela Usina de Belo Monte no Pará
Hospital que deveria ter sido inaugurado antes do início da obra segue fechado. Número de usuários de crack também aumentou na região.

Freitag, 13. Mai 2016

Brasiliens Schattenmann greift nach der Macht


ORF, 13.5.2016
Temer schart 24 Minister um sich
Nach der vorläufigen Amtsenthebung von Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff hat der neue Übergangspräsident Michel Temer Donnerstagabend (Ortszeit) eine „Regierung der nationalen Rettung“ angekündigt. Er wolle dem größten Land Lateinamerikas wieder zu „Glaubwürdigkeit“ verhelfen. Dafür arbeiten sollen ausschließlich Männer: 24 Minister unterzeichneten ihre Ernennungsurkunden - dem Kabinett gehört keine einzige Frau an.


Tagesschau, 13.05.2016
Brasiliens neuer starker Mann
Vom Strippenzieher zum Staatsmann
Nein, für einen politischen Neuanfang Brasiliens steht der 75-jährige Michel Temer sicherlich nicht. Vielmehr gilt er als graue Eminenz, als mächtiger Strippenzieher, nicht frei von Korruptionsverdacht. Wer ist der neue starke Mann Brasiliens?


Die Welt, 13.5.2016
Brasiliens Schattenmann greift nach der Macht
Michel Temer wird der neue starke Mann Brasiliens. Dem Verfassungsjuristen fehlen die Ausstrahlung und die Visionen. Keine guten Voraussetzungen für einen dringend benötigten Neustart.


Zeit-Online, 12.5.2016
Ein Netzwerker, den die Wall Street mag
Er zieht die Strippen im Hintergrund und ist im politischen System Brasiliens fest verankert: Michel Temer beerbt Dilma Rousseff.

Donnerstag, 12. Mai 2016

Dilma Rousseff vorläufig suspendiert

ORF, 12.5.2016
Präsidentin Rousseff suspendiert
Ja-Stimmen deutlich in Überzahl
Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff ist am Donnerstag vom Senat vorläufig ihres Amtes enthoben worden. Die Parlamentskammer stimmte nach einer über 20-stündigen Marathonsitzung in Brasilia mit 55 Ja-Stimmen bei 22 Nein-Stimmen für die vorläufige Amtsenthebung, die zunächst für bis zu sechs Monate gilt. Vizepräsident Michel Temer wird nun die Amtsgeschäfte von Rousseff übernehmen.

Tagesschau-Video, 12.5.2016
Entscheidung in Brasilien:
Präsidentin Rousseff vorläufig abgesetzt

FAZ, 12.5.2016
Senat stimmt für Suspendierung Rousseffs
Mit einer deutlichen Mehrheit hat der brasilianische Senat für die Eröffnung des Amtsenthebungsverfahren gegen Dilma Rousseff gestimmt. Die Präsidentin wird damit vorläufig suspendiert.

Zeit-Online, 12.5.2016
Senat suspendiert Dilma Rousseff
Der Senat hat die vorläufige Amtsenthebung von Brasiliens Präsidentin beschlossen und prüft nun die Vorwürfe, sie habe Haushaltszahlen geschönt. Vize Temer übernimmt.

Tagesschau.de, 11.5.2016
Vor Senatsvotum über Amtsenthebung
Mehrheit gegen Rousseff steht
Seit Stunden debattiert der brasilianische Senat über die Amtsenthebung von Präsidentin Rousseff. Nach den bisherigen Reden von mehr als der Hälfte der Senatoren ist klar: Die notwendige Mehrheit für die Suspendierung Rousseffs wird beim Votum zustandekommen.

Blog der Diözese Eichstätt, 12.5.2016
Brasilien: Das einfache Volk leidet am meisten
Kommentar von Petra Pfaller

ORF, 18.5.2016
Brasilien: 23 Jahre Haft für Ex-Kabinettschef Lula da Silvas
Der Kabinettschef des früheren brasilianischen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva, Jose Dirceu, ist wegen Korruption und Geldwäsche zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Urteil traf der Richter Sergio Moro heute in Curitiba.
Er leitet die Aufarbeitung des Skandals um Schmiergeldzahlungen bei Aufträgen durch den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras. Dirceu (70) sitzt seit August 2015 in Curitiba im Gefängnis. Er war schon 2012 in einem anderen Korruptionsfall zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden, ein Richter erlaubte aber, diese im Hausarrest zu verbringen.